Familienpflege

Miteinander ein Stück des Weges gehen

Aktuell pausiert unsere Familienpflege. Wir bitten Sie, sich an folgende Anbieter zu wenden:

Caritas Sozialstation Bruchsal (Fr. Köppinger) Tel.: 07251-979912

https://www.caritas-bruchsal.de/aktuelles/glossar/familienpflege-50022ccd-131d-493d-ad3e-0c5df6a1a8e0

Kirchliche Sozialstation Ettlingen e.V. (Fr. Gaßner) Tel.: 07243-376615 (nur Ettlingen, Rüppurr)

https://www.sozialstation-ettlingen.de/

 

 

Die Familienpflege und Dorfhilfe – Hilfen für Familien in Krisensituationen

Was tun, wenn die Mutter krank ist?

Familienpflegerinnen und Dorfhelferinnen springen dann ein, wenn die Mutter (manchmal auch der Vater) aus Krankheits- oder anderen Gründen verhindert ist, die Kinder und den Haushalt selber zu versorgen. Familienpflege und Dorfhilfe richtet sich auch an Familien in psychischen und sozialen Notlagen.

Mit diesem Angebot leistet Diakonie eine ganz praktische Hilfe für Familien in Krisensituationen. Voraussetzung für den Einsatz einer Familienpflegerin oder Dorfhelferin ist in der Regel: In der Familie lebt mindestens ein Kind unter 12 Jahren (bei manchen Kassen auch unter 14 Jahren) und kein anderes erwachsenes Familienmitglied kann seine Versorgung übernehmen.

Meist ist eine Krankenkasse Kostenträger eines solchen Einsatzes. Die Kosten können aber auch von dem jeweilig zuständigen Sozialhilfeträger übernommen werden.

Finanzierung

Folgende Kostenträger helfen Ihnen bei der Finanzierung unserer Leistungen:

Ihre Krankenkasse

  • wenn durch unseren Dienst ein Krankenhausaufenthalt vermieden oder verkürzt wird
  • wenn die ärztliche Versorgung sichergestellt werden muss
  • wenn wegen Kur oder Krankenhausaufenthalt Kinder bis zu 12 Jahren oder Behinderte versorgt werden müssen
  • wenn eine häusliche Pflege nach Krankenhausaufenthalt erforderlich ist

Das Sozialamt

  • wenn das Familieneinkommen oder Vermögen einen bestimmten Betrag nicht übersteigt

Sie selbst

  • wenn Sie nicht versichert sind
  • wenn Krankenkasse, Pflegeversicherung oder Sozialamt nicht zahlen
  • wenn Sie notwendige, aber nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Versicherungen aufgeführte Leistungen in Anspruch nehmen möchten

Doch sicher ist:

Niemand muss auf die notwendige Hilfe der Sozialstation verzichten. Rufen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne!

Aktuelles

Der stetig steigende Fachkräftemangel macht auch vor unserer Sozialstation nicht halt. Fachlich qualifiziertes Personal zu gewinnen wird zunehmend schwerer.
Nach fast 2-jähriger coronabedingter Pause durften wir am 24.09.2021 wieder unser Mitarbeiterfest feiern.
Bitte denken Sie daran, einen Termin für Ihre Pflegeberatung durch Fr. Kunz zu vereinbahren.